Steckbrief Stiftungsfläche Tangersdorf

Größe des ehemaligen TÜP: 6.070 ha
Flächenausdehnung: W/O 7,5 km, N/S 13,5 km
Stiftungseigentum: 665 ha

Steckbrief

Größe des ehemaligen TÜP: 6.070 ha
Flächenausdehnung: W/O 7,5 km, N/S 13,5 km
Stiftungseigentum: 665 ha

Geschichte

  • Beginn der militärischen Nutzung 1945
  • Letzte militärische Nutzung Sommer 1991

Naturschutz

  • 2000 Ausweisung des NSG „Kleine Schorfheide“ mit 7.360 ha (umliegende Flächen eingebunden)
  • FFH-Gebietsmeldung
  • SPA-Gebietsmeldung
  • Das komplette Gebiet ist Bestandteil des Naturparks „Uckermärkische Seen“

 Naturerlebnismöglichkeiten

Bestehende Wanderwege ab Annenwalde und Beutel

  Datengrundlage

Luftbildaufnahmen

Literatur und Forschung

  • Beutler, H. (2000): Landschaft in neuer Bestimmung – Russische Truppenübungsplätze. Findling Buch- und Zeitschriftenverlag, Neuenhagen
     
  • Bundesamt für Naturschutz/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (2011): Tagungsband Wildniskonferenz 2010. BfN-Skripten 288.
     
  • Bundesamt für Naturschutz/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (2013): Report/Tagungsband Wilderness Seminar 2012. BfN-Skripten 333.

 

 

 

Zonierungskarte Tangersdorf

Galerie Tangersdorf

Blick von den Stiftungsflächen auf die von Bibern geschaffene Miltenrinne.
Blick von den Stiftungsflächen auf die von Bibern geschaffene Miltenrinne.
Die sogenannte
Die sogenannte "Kleine Schorfheide" im Wildnisgebiet Tangersdorf
Blick vom Wanderweg im Wildnisgebiet Tangersdorf
Blick vom Wanderweg im Wildnisgebiet Tangersdorf
Infopunkt am Wanderweg im Wildnisgebiet Tangersdorf
Infopunkt am Wanderweg im Wildnisgebiet Tangersdorf