Größe des ehemaligen TÜP: ca. 9.280 ha
Flächenausdehnung: W/O 13 km, N/S 11,5 km
Stiftungseigentum: 7.200 ha

Steckbrief

Größe des ehemaligen TÜP: ca. 9.280 ha
Flächenausdehnung: W/O 13 km, N/S 11,5 km
Stiftungseigentum: 7.200 ha

Geschichte

  • Beginn der militärischen Nutzung 1864
  • Letzte militärische Nutzung Sommer 1992
  • Bis 1994 Raumplanungsverfahren für die Standortsuche des Großflughafens „Berlin-Brandenburg-International“

Naturschutz

  • 1999 Festsetzung von 7.190 ha als NSG „Forst Zinna-Jüterbog-Keilberg“

  • FFH-Gebietsmeldung

  • SPA-Gebietsmeldung

  • Das komplette Gebiet ist Bestandteil des Naturparks Nuthe-Nieplitz

​ Naturerlebnismöglichkeiten

30 km Wanderwegenetz und geführte Exkursionen. Nähere Infos und Faltblätter finden Sie auf der Seite "Wildnis erleben"

  Datengrundlage

  • Luftbildaufnahmen
  • Satellitenbilder
  • Topografische Karten

 

Literatur und Forschung

  • Institut für Ökologie und Naturschutz (1997): Monitoring der Sukzession auf ehemaligen Truppenübungsplätzen – beispielhaft dargestellt an Untersuchungen von Trockenlebensräumen auf dem  ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog-West.
  • Luftbild und Planung (1997): Recherche und Abgleich analoger Datenbestände und Plausibilitätskontrolle inklusiv datentechnischer Standardisierung, naturschutzfachlicher Analyse sowie Visualisierung der Ergebenisse für ehemalige WGT-Truppenübungsplätze, Jüterbog-West
  • Eggert, U., Emonds, K., Gloger, u.a. (1997/1998): Ein ehemaliger Truppenübungsplatz als Natur-Erlebnis-Raum  - Naturverträgliche Erholungsplanung für Jüterbog-West. Projektarbeit, TU Berlin, 155 S.
  • Beutler, H. (2000): Landschaft in neuer Bestimmung – Russische Truppenübungsplätze. Findling Buch- und Zeitschriftenverlag, Neuenhagen
  • Griebsch, S. (2004): Machbarkeitsstudie zur Wiederansiedlung des Birkhuhns (Tetrao tetrix) auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog-West. Diplomarbeit, FH Eberswalde, 61 S.
  • Oehlschlaeger. S. (2005): Die Brutvorkommen wertgebender Vogelarten im EU-SPA „Truppenübungsplätze Jüterbog-Ost und –West“.
  • Kramer, Jan (2005): Bewertung der Kampfmittelbelastung von Truppenübungsplätzen anhand von historischen Daten und Ergebnissen der Kampfmittelräumung am Beispiel des Truppenübungsplatzes Jüterbog-West. Diplomarbeit, TU Cottbus, 106 S.
  • Oehlschlaeger, S. (2006): Die Brutvorkommen wertgebender Vogelarten im EU-SPA „Truppenübungsplätze Jüterbog-Ost und –West“.
  • Zeidler, M. (2006): Sukzessionsmonitoring auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog-West – Vegetationskundliche Zweituntersuchung von Trockenlebensräumen im Transekt von 1996. Diplomarbeit, FH Eberswalde, 50 S.
  • Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (2007): DBU-Projekt „Ökologischer Korridor Südbrandenburg“.
  • Bundesamt für Naturschutz/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (2011): Tagungsband Wildniskonferenz 2010. BfN-Skripten 288.
  • Bundesamt für Naturschutz/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg (2013): Report/Tagungsband Wilderness Seminar 2012. BfN-Skripten 333.

 

 

"Zonierungskarte Wildnisgebiet Jueterbog

Galerie Jüterbog

Wildnisgebiet Jüterbog | © David Koloechter
Wildnisgebiet Jüterbog | © David Koloechter
Wald im Wildnisgebiet Jüterbog
Wald im Wildnisgebiet Jüterbog
Seenlandschaft im Wildnisgebiet Jüterbog
Seenlandschaft im Wildnisgebiet Jüterbog
Moorlandschaft im Winter im Wildnisgebiet Jüterbog
Moorlandschaft im Winter im Wildnisgebiet Jüterbog
Sanddüne im Wildnisgebiet Jüterbog
Sanddüne im Wildnisgebiet Jüterbog
Düne bei Jüterbog | © David Koloechter
Düne bei Jüterbog | © David Koloechter