Veranstaltungen 2024: Wildnis vor der Haustür entdecken

Foto: Dr. Tilo Geisel
Foto: Dr. Tilo Geisel

Die Wildnisstiftung lädt dazu ein, schöne Momente bei Veranstaltungen 2024 in den Wildnisgebieten Jüterbog und Lieberose zu erleben.

Jüterbog/Lieberose, 15.01.2024. Spannende, interessante und erholsame Momente in einem Wildnisgebiet vor der Haustür erleben – das können Interessierte dieses Jahr wieder zusammen mit der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und ihren Partnern in den Wildnisgebieten Jüterbog und Lieberose.
Ein vielfältiges Programm mit thematischen Führungen, Naturerlebnis, Gesundheitswanderungen und Märkten hat die Wildnisstiftung zusammen mit Partnern wie z. B. dem Landesbetrieb Forst Brandenburg, der Naturwacht Nuthe-Nieplitz, der Naturwelt Lieberose und vielen Ehrenamtlichen zusammengestellt. Mit ihren Mitarbeiter*innen und den eigens ausgebildeten Wildnisbotschafter*innen bietet die Stiftung dieses Jahr wieder kostenfreie Führungen an.

Soll es ein Besuch im winterlich verschneiten Wildnisgebiet, eine interessante Führung über Wölfe, eine Wanderung mit Wildkräuter-Genuss oder eine Wildkatzen-Exkursion sein? Die Angebote der Wildnisstiftung sind vielfältig. „Wer die Wildnis erleben und sich kostenfrei informieren möchte, ist herzlich eingeladen, schon jetzt die besten Erlebnisse im Veranstaltungskalender der Stiftung vorzumerken.
„Wir freuen uns, die Faszination Wildnis für alle Anwohner*innen und Besucher*innen erlebbar zu machen.“, sagt Dr. Antje Wurz, Geschäftsführerin der Wildnisstiftung.
Eine Übersicht der Veranstaltungsangebote im ersten Halbjahr gibt der Onlinekalender der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg unter www.stiftung-nlb.de/wildnis-erleben

Wer die Wildnisgebiete lieber auf eigene Faust entdecken möchte, findet unter diesem Link auch verschiedene Rund- und Wanderwege zur Auswahl. Insgesamt 40 km Wegenetz hat die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen Lieberose und Jüterbog bereits von Kampfmitteln befreit, ausgewiesen und mit Infotafeln und Rastplätzen ausgestattet.

Über 13.700 Hektar Flächen auf den vier ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog, Heidehof, Lieberose und Tangersdorf hat die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung bereits für eine dauerhafte Wildnisentwicklung gesichert. Hier kann sich die Natur frei entwickeln. Eine Vielfalt von Tieren und Pflanzen findet hier Lebensraum, darunter faszinierende Arten
wie Sonnentau, Fischotter, Seeadler und Wolf. Mit Naturerlebnisangeboten wie Wanderwegen und geführten Exkursionen macht die Wildnisstiftung diese spannende Entwicklung zugänglich und erlebbar.

Mitmachen und Wildnis schützen!
Möchten Sie uns dabei helfen, wertvolle Wildnis zu erhalten, Wölfe und Wildkatzen zu schützen oder Wildniswissen an Erwachsene und Kindern zu vermitteln?
Wir freuen uns, Sie als Spender*in zu begrüßen und bieten verschiedene Patenschaften an.
Die Wildnisstiftung ist gemeinnützig tätig und Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.
Gern beraten wir Sie zu Möglichkeiten des Engagements. Informationen finden Sie online unter www.stiftung-nlb.de/spenden-helfen

 

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung
Die Wildnisstiftung engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 mit eigenen Flächen und Expertise für Wildnisgebiete und deren Vernetzung. Sie ist eine der größten privaten Eigentümerinnen von Wildnisgebieten in Deutschland.
Stifter sind das Land Brandenburg, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt, der Naturschutzbund
Deutschland (NABU), die Umweltstiftung WWF Deutschland, der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung, die Gregor Louisoder Umweltstiftung und eine Privatperson.
Die private Stiftung besitzt und verwaltet auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog, Heidehof, Lieberose und Tangersdorf Flächen im Umfang von rund 13.700 Hektar. Sie setzt sich für die ökologische Vernetzung ihrer Flächen ein und macht sie erlebbar. Als Vermittlerin von Fachwissen und Expertenaustausch engagiert sie sich dafür, das Thema Wildnisschutz im politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs voranzubringen.

Weitere Informationen zur Wildnisstiftung unter
www.stiftung-nlb.de

Weitere Informationen zu Wildnis in Deutschland unter
www.wildnisindeutschland.de